Das Jahr 2008

Krippensonntag am 28. Dezember 2008

Nach der feierlichen Messe, die unser Ehrenmitglied Pfarrer Paul Haider für uns zelebrierte, ging es ins Alte Gericht, wo die Generalversammlung stattfand. Heuer standen Neuwahlen an: und um es kurz zu machen - der bisherige Ausschuss wurde einstimmig wiedergewählt.

   

 Die feierliche Umrahmung unseres Krippensonntags übernahmen Musikantinnen der Musikkapelle Thaur, die sich für diesen Abend den Namen "Sax weiter" ausdachten. Es standen auch wieder Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft an - wir gratulieren nochmals herzlich.

 

Nach dem offiziellen Teil und nach einem herzhaften Abendessen war noch ausreichend Gelegenheit für einen Hoangart. Vielleicht regte auch der neu aufgelegte Krippenführer zum einen oder anderen Diskurs an. Jedenfalls ist es an diesem Abend ziemlich spät geworden...

   

Herbstausflug 2008 Garmisch-Partenkirchen

Schon früh ging unsere Reise am heurigen 26. Oktober los, damit wir rechtzeitig in Farchant waren um dort die Heiligen Messe zu besuchen. Danach standen die Besichtigungen des Werdenfelser Heimatmuseums sowie des Aschenbrennerhauses an. Im Aschenbrennerhaus konnten wir neben einer beeindruckenden Krippenausstellung auch eine Porzellan- und Puppenausstellung besuchen.

   

 

Dazwischen gab es ein kräftiges Mittagessen im Gasthaus Schatten. Auf der Heimreise hielten wir in Benediktbeuern an um schließlich zu einer Jause im Bucherwirt in Buch den Ausflug ausklingen zu lassen.

   

Krippenbaukurs Herbst 2008

(pnach oben)

Beim heurigen Kurs entstanden neben orientalischen Krippen auch wieder sehr schöne Tiroler Krippen. Den ganzen Herbst wurde fleißig an zwei Tagen in der Woche gewerkt. Die eine oder andere nette Firstfeier hat's dabei auch abgegeben.

   

 

Hinten von links: Unsinn Christian, Stemberger Romed, Jabinger Thomas, Stemberger Regina, Pfeifhofer Annemarie, Wild Andrea
Mitte von links: Kähler Brigitte, Feichtner Moni und Franzi, Fauster Heinz
Vorne von links: Wild Christian und Kähler Dieter

   

Alle Teilnehmer waren mit Feuereifer dabei, wobei auch der Spaß nicht zu kurz gekommen ist. Ein paar unserer älteren Krippeler machten sich ein Bild von den Bauaktivitäten und tauschten bei einem gemütlichen Bierchen ihre Erfahrungen aus.

   

Sommer-Krippeleschaugn in Buch in Vorarlberg

Ein Zufall hat uns heuer nach Buch in Vorarlberg geführt, wo wir mit Obmann Andreas Eberle und seinem Stellvertreter Eugen Flatz ein herzliches Wiedersehen feierten. Die Bucher waren 2007 bei uns in Thaur zu Besuch.

   

 

Wir machten einen Besuch im Krippenlokal in Buch und durften die ausschließlich von Mitgliedern des Vereins gebaute und geschnitzte Dorfkrippe bewundern. Auch ein Schluck Gloria-Wasser durfte trotz der Sommerzeit nicht fehlen.

   

Werkkurs "Schafln herstellen"  

Nachdem beim Figurenkurs alle so begeistert waren, wurden Ende Mai im Krippenlokal Schafln hergestellt. Auch diese Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen.

   

 

   

Kultur um's Eck Mai 2008 - Höttinger Bild

Im Mai besuchten wir die sehr beliebte Wallfahrtskapelle "Höttinger Bild". Mit 41 Krippelern machten wir uns vom Planötzenhof aus zu Fuß auf den Weg entlang der Kreuzwegstationen. Neben Informationen über Hötting und die Wallfahrtskapelle erfuhren wir auch einiges über die Sagengestalten dieser Gegend.

   

Nach einer Andacht in der Kapelle, die wir mit Gesang umrahmten, nahmen wir noch Aufstellung für ein Gruppenbild in der warmen Frühlingssonne.

 

Dann traten wir wieder den Rückmarsch zum Planötzenhof an, wo wir noch auf eine Jause einkehrten. Das angenehme Wetter erlaubte es, dass wir sogar im Freien sitzen konnten. Der Nachmittag klang bei einem gemütlichen Hoangart aus.

   

 

Werkkurs "Erzählfiguren herstellen" Feber 2008

Anfang Feber gab es ein reges Treiben in der Krippenwerkstatt. Aber statt Sägegeräuschen und Hammerklopfen konnte man Nähmaschinen hören und es wurde fleißig zugeschnitten, genäht, gezupft und ausgestopft.

   

Unter der Leitung von Mag. Susanne Pramhaas wurden bewegliche Figuren hergestellt, die zur Untermalung von Erzählungen verwendet werden können.

 

 Anfangs gab es eine Einstimmung auf das Thema mit Texten und erste Versuchen Szenen mit den Puppen nachzustellen.

   

Die Kursteilnehmer waren alle so begeistert, dass bereits ein Folgetermin vereinbart wurde, an dem Schafe entstehen werden.

   

Weitere Informationen zu den Erzählfiguren und zur Kursleiterin findet ihr hier.

Krippeleschaugn in Mutters Jänner 2008

Für dieses Jahr war ein Besuch unserer Krippenfreunde in Mutters vorgesehen, die für uns extra die Krippen etwas länger stehen ließen, als gewöhnlich.

   

Wir wurden von Obmann Franz Jäger und seinen Krippenbegleitern mit Bläserklängen bei der Dorfkrippe empfangen. Von dort aus machten sich 70 interessierte Thaurer Krippeler auf den Weg durch das Dorf.

 

Wir sahen sehr schöne und vielfältige Krippen, auf denen auch Künstler aus Mutters selbst (Mayr, Jäger, Jaufenthaler, Schreier) zu bestaunen waren. Wir waren auch sehr erstaunt, wie viele Ginerfiguren wir auf den Krippen fanden.

   

Zu guter Letzt kehrten wir noch im Gasthof Stauder ein, wo wir die gewonnenen Eindrücke austauschten und den Nachmittag gemütlich bei einem Glaserl Wein ausklingen ließen.